Stauen für Fortgeschrittene

Es schüttet, die Hochsaison hat ihren Zenit überschritten, die Abreisewelle sich zu neuer Höchstform aufgeschwungen. Ein bisschen Verspätung hier, eine zickende Weiche dort, kollektive Abwanderung nebst Massenimpuls zum „In-die-Stadt-fahren“ wegen Schlechtwetter: Das schafft ganz neue Kreationen im Westerländer Staugebahren. Hier gleich die vier wichtigsten Trends auf einen Blick: Wenn nichts mehr geht, einfach mal aussteigen mittendrin; unbedingt und möglichst effektiv Kreuzungen verstopfen; Querdenken bei der Routenplanung; der Hauptpreis geht dieses Wochenende allerdings uneingeschränkt an das neue Konzept „Auto einfach auf den Fußweg schmeißen und die Szenerie umgehend verlassen“, hier im Bildhintergrund rechts sehr schön von einem silbernen BMW umgesetzt.

 

Comments

  1. Geniales Bild. Da ist die Urlaubsentspannung gleich wieder dahin. Wer da im wahrsten Sinne einfach aussteigen kann, braucht eigentlich garkeinen richtigen Urlaub. Der kann das überall tun 😉
    Übrigens: Einfach mal abtauchen würde auch gehen. Der Wegweiser zum Aquarium ist ja gut zu sehen 🙂

  2. Nun ja, Großstädter können da aber nur müde drüber lächeln… So sieht das auf ner Einkaufsstraße beim Wochenmarkt am Samstag eigentlich immer aus 🙂

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .